Vintage MicrophoneAm 29. Juli 2015 wird auf vielen Rechnern Windows 10 installiert werden. Grund genug, um den Sprachassistenten Cortana einmal etwas besser kennenzulernen.

Cortana wird fester Bestandteil von Windows 10 sein und bietet einen erheblichen Mehrwert. Mittels der Wörter »Hey Cortana« wird der Sprachassistent dazu aufgefordert, zuzuhören. Anschließend spricht der Benutzer seine Frage in sein Mikrofon oder seine Webcam ein. Als Beispiel könnte eine solche Frage lauten: »Wettervorhersage für Duisburg«. In Windeseile ermittelt Cortana das Ergebnis und zeigt dieses auch direkt an.

Eine wirklich tolle Sache.

ErinnerungAlleine die Tatsache, dass mit der Sprachsteuerung mal eben ein Timer gesetzt werden kann, ist für mich schon viel Wert. Sei es, der ziehende Tee in der Küche oder ein anderes Ereignis, welches ich nicht verpassen möchte und dazu auch keinen separaten Termin angelegt habe.

Es gibt eigentlich nichts, was Cortana nicht gefragt werden kann. Die nette »Dame« im PC antwortet schnell und immer höflich. Besonders gefallen haben mir solche Fragen wie:

  • Magst Du Siri?
  • Sing ein Lied
  • Erzähl mir einen Witz
  • Bist Du dick?
  • Wie macht die Kuh?
  • Bin ich hübsch?
  • Liebst Du mich?

Auf solche und noch viele weitere Fragen mehr, antwortet Cortana auf liebenswerte Art und Weise. Manchmal antwortet Cortana sogar so schlagfertig, dass man sich ein Lachen nicht mehr verkneifen kann.

Ich erahne schon jetzt spaßige Minuten in allen Büros weltweit.

Mein Fazit:

Cortana in Windows 10 ist ein absoluter Mehrwert des gesamten Betriebssystems. Wer sich einmal mit dem Sprachassistenten auseinandergesetzt hat und ein paar hilfreiche Befehle kennt (beispielsweise um einen Kalendereintrag zu erstellen oder ein Programm zu öffnen), für denjenigen ist Cortana eine wahrliche Unterstützung bei der alltäglichen Arbeit.

Wenn man sich die drei großen Sprachassistenten ansieht (Cortana, Google Now und Siri), dann mag man schon erahnen, was die Zukunft für uns bereithält. Sprachsteuerung war schon zu Beginn der Heimcomputer ein großer Wunsch vieler Entwickler.

Was mich wirklich angenehm überrascht hat, Cortana versteht einen sehr gut. Es gab kaum Fehlerquellen bei der Spracherkennung. Wenn es mal zu einer falschen Erkennung des gesprochenen Wortes kam, dann lag dies meist an Nebengeräuschen oder an einer sehr undeutlichen Aussprache.

Bildnachweis: © vectomart – Fotolia.com