Datenschutz ist in aller Munde und im heutigen Computerzeitalter werden viele Daten in die Cloud (Datenwolke) gespeichert. Wie steht es da mit der Sicherheit unserer Daten? Hier haben wir nur die Möglichkeit, den Angaben des Anbieters bzgl. der Datensicherheit zu vertrauen.

Mit »CryptBox« können Sie Ihre persönlichen oder auch geschäftlichen Daten in einen sicheren AES-256-Bit verschlüsselten Datensafe packen. Dieser ist so hoch verschlüsselt, dass die Verschlüsselung in den USA für staatliche Dokumente mit höchster Geheimhaltungsstufe zugelassen ist.

Gerade im Bezug auf das heutige Cloud Computing ist ein solcher Datensafe mehr als nur angebracht. Durch die Verwendung der Abelssoft »CryptBox« übergeben Sie nur hochgradig verschlüsselte Daten in die Cloud, welcher Ihre Dokumente und Bilder vor fremden Blicken schützt.
Aber nicht nur für die Cloud eignet sich die »CryptBox«. Stellen Sie sich doch nur einmal vor, dass Sie einen USB-Stick mit persönlichen Dokumenten und Bildern in der Hosentasche umhertragen und diesen plötzlich verlieren. Jeder der den Stick findet, kann dann auf Ihre Daten zugreifen.

»CryptBox« schützt auch Ihre Daten in einem mobilen Datensafe auf dem USB-Stick. Wenn der verloren gegangene USB-Stick von einer fremden Person gefunden wird, dann wird diese nur den Datensafe zu sehen bekommen und mehr nicht.

Auch wichtige Dokumente, intime Bilder oder sonstige Dateien können in einem Datensafe abgelegt werden, welcher sich auf Ihrem PC befindet.

Sensible Daten gehören in einen Datensafe, das ist Fakt! Wer sich ein wenig um den Schutz seiner Daten kümmern möchte, wird sich mit der »CryptBox« einen leicht zu bedienenden Datensafe ins Haus holen. Der geöffnete Datensafe wird als separates Laufwerk auf dem PC angelegt. Dabei haben Sie noch die Wahl ob der Safe als internes oder externes Laufwerk eingebunden werden soll.

Nach getaner Arbeit schließen Sie den Datensafe wieder und Ihre Daten sind geschützt. Nur Sie oder eine Person, die den Schlüssel zu Ihrem Safe hat, kann diesen öffnen und die dortigen Dateien bearbeiten.

 

Anlegen eines neuen Datensafes

Ein Datensafe ist mit der Software sehr schnell eingerichtet. Die Einrichtung ist in mehrere kleine Schritte aufgeteilt, die ich Ihnen hier kurz vorstellen möchte.Klicken Sie, nachdem Sie das Programm geöffnet haben, im oberen Menüband auf die Schaltfläche »Safe erstellen«.

Sollten Sie das Programm ohne Administratorrechte geöffnet haben, so werden Sie im kommenden Fenster daraufhingewiesen. Klicken Sie auf »Administratorrechte anfordern« um mit dem Anlegen des Safes fortzufahren. Das Programm wird dann kurz geschlossen und startet automatisch wieder.

Nachdem das Programm nun die benötigten Administratorrechte bekommen hat, erscheint das folgende Fenster, welches Sie Schritt für Schritt durch den Assistenten führt.

In das Eingabefeld rechts neben dem Bleistift geben Sie einen Namen für den Safe ein. Rechts davon können Sie einen freien Laufwerksbuchstaben auswählen, der dem geöffneten Safe zugeordnet werden soll.

Klicken Sie unten rechts auf »Weiter« um zum nächsten Schritt zu kommen.

Sollte Ihr Rechner mit einem Cloud-Dienst verbunden sein, dann wird dieser im nächsten Fenster angezeigt und steht zur Auswahl für die Ablage des Safes bereit.

In meinem Beispiel habe ich mich für die Dropbox als Ablageort des Datensafes entschieden. Sie können an dieser Stelle selbstverständlich auch einen Pfad auf Ihrem lokalen Rechner bestimmen. Klicken Sie dazu einfach auf die Schaltfläche »« um den Pfad festlegen zu können.

Nachdem Sie sich für den Ablageort entschieden haben, klicken Sie erneut auf »Weiter« um fortzufahren.

In diesem Schritt müssen Sie die Größe (Dateigröße) des Datensafes bestimmen.

Achten Sie hier ganz besonders auf die Größe, wenn Sie den Datensafe in einer Cloud ablegen. Der Speicher dort ist meist begrenzt und desto größer der Datensafe ist, desto länger dauert die Übertragung in die Cloud.

Ich entscheide mich hier für einen kleinen Safe. Dieser hat 50 MB, das ist ausreichend für ein paar Word und Excel Dateien. Sollte die Größe später nicht mehr ausreichend sein, dann haben Sie jederzeit die Möglichkeit den Safe zu vergrößern.

Um fortzufahren, klicken Sie auch hier wieder auf »Weiter«.

Nun haben Sie die Qual der Wahl… Welche Schlüsselart möchten Sie wählen? Geläufig dürfte ein Text Passwort sein. Bitte entscheiden Sie sich für eine Schlüsselart, um fortzufahren.

BITTE BEACHTEN! Sollten Sie Ihren Schlüssel vergessen haben, dann ist es unmöglich, den Safe zu öffnen. Ihre Daten wären in einem solchen Fall verloren.

Ich entscheide mich für ein Text Passwort.

In diesem Fenster haben Sie die Möglichkeit, sich ein Passwort auszudenken oder Sie lassen sich direkt ein sicheres Passwort generieren, indem Sie auf die Schaltfläche »Passwort generieren« klicken.

Der »Tacho« auf der rechten Seite zeigt Ihnen an, wie sicher Ihr Passwort eingestuft wird. Der rote Bereich wäre recht unsicher und der grüne Bereich würde ein recht sicheres Passwort anzeigen.

Nachdem Sie sich ein Passwort ausgedacht oder erstellt haben, klicken Sie wieder auf »Weiter« um den Verschlüsselungsalgorithmus auszuwählen.

Sie haben hier genau zwei Möglichkeiten. Jetzt kommt es auf die Wichtigkeit Ihrer Daten an, die Sie in den Safe ablegen möchten. Bei sehr vertraulichen Dokumenten wie beispielsweise Kontoauszüge, Schriftwechsel mit Ämtern usw. wählen Sie am besten die »AES 256-Bit Verschlüsselung« aus. Weniger sensible Daten können in einem 128-Bit Safe platznehmen.

Wenn Sie sich für die hohe Verschlüsselung entschieden haben und vielleicht sogar noch für einen recht großen (Dateigröße)  Datensafe, dann dauert das Erstellen dieses Safes natürlich etwas länger.

Haben Sie hier etwas Geduld. Es kann ein paar Minuten dauern, bis der Safe angelegt ist. Wenn der Safe erfolgreich angelegt wurde, erscheint Ihnen das folgende und abschließende Fenster.

Klicken Sie hier auf »Fertigstellen« um den Assistenten zu beenden.

Der angelegte Datensafe

Sie finden Ihren geschlossenen oder auch geöffneten Datensafe immer im Programm »CryptBox 2014«. In der Hauptübersicht werden alle von Ihnen verwendeten Datensafes angezeigt.
Wenn Sie sich nun den Ablageort des Datensafes betrachten, werden Sie feststellen, dass dieser aus einer einzelnen Datei besteht. Das Volumen des Datensafes hatten Sie beim Einrichten bereits festgelegt. In meinem Beispiel waren dies 50 MB.

Mit dem Datensafe arbeiten

Bevor Sie Dateien in Ihren neuen Datensafe ablegen können, müssen Sie diesen zuerst öffnen. Um den Safe zu öffnen können Sie unterschiedlich vorgehen. Sie können die Safe-Datei mit einem Doppelklick öffnen oder Sie öffnen den Safe aus dem Programm »CryptBox 2014«.
Wenn der Datensafe geöffnet wurde, können Sie diesen behandeln wie jedes andere Laufwerk Ihres Computers auch. Sie können bspw. aus Programmen heraus Dateien direkt in den Safe speichern.

 

Abschließen nicht vergessen

Wenn Sie den Datensafe nicht benötigen oder Sie Ihren Computer herunterfahren möchten, dann schließen Sie zuvor den Datensafe. Dazu starten Sie einfach das Programm »CryptBox 2014« und schließen Sie dort den Safe. Wenn der Datensafe ordentlich verschlossen wurde, sind Ihre Daten sicher. Benötigen Sie Ihre Daten erneut, dann öffnen Sie einfach wieder den Safe.

Ein mobiler Datensafe

Sie haben mit dem Programm »CryptBox 2014« auch die Möglichkeit, einen sog. »TravelSafe« zu erstellen. Hier wird der Datensafe auf eine CD/DVD oder einen USB-Stick abgelegt. Alle notwendigen Dateien, die zum Öffnen des Datensafes an einem fremden PC notwendig sind, werden ebenfalls auf den externen Datenträger kopiert. Somit ist sichergestellt, dass Sie Ihren Safe an jedem anderen Windows-Rechner öffnen können, auch wenn der Besitzer des Computers nicht das Programm »CryptBox 2014« installiert hat.

Preise und Download

Die Software kostet 29,90 Euro. Für jemanden, der seine Daten in einer Cloud ablegt ist sie nahezu unverzichtbar. Wenn Sie häufig mit einem USB-Stick umherreisen, dann sind diese Daten dort meist auch ungeschützt. In einem Verlustfall könnte jeder der den USB-Stick auffindet einen Blick in Ihre Daten riskieren. Mit dem »TravelSafe« kann ein Fremder nichts mehr sehen, außer den Safe selbst.

Die Firma Abelssoft spendiert unseren Lesern satte 50% Rabatt beim Kauf der Vollversion. Sie zahlen also statt 29,90 Euro nur 14,90 Euro für die Vollversion. Um den Rabatt zu erhalten, klicken Sie auf das untere Schild. Danach wird der Online-Shop von Abelssoft geöffnet. Geben Sie bei Ihrer Bestellung einfach den Gutscheincode ein und Sie erhalten die Ermäßigung.

Gutscheincode: 
wattcrypt2014
Gültig bis zum 31. August 2014

Mein Fazit

Persönlich möchte ich auf den Datensafe nicht mehr verzichten, da ich viele Daten in einer Cloud ablege. Ich muss hier immer den Angaben des Anbieters vertrauen und wer den Patriot Act der USA kennt, der kann sich „ausspinnen“, wer alles Einsicht in die Daten nehmen kann. Meine Daten im Datensafe, der obendrein noch mit AES-256-Bit verschlüsselt ist, kann niemand einfach so einsehen. Der »TravelSafe« gefällt mir persönlich besonders gut, da ich viel mit USB-Sticks unterwegs bin. Wenn ich jetzt einen Stick verliere, dann ist dies zwar ärgerlich, aber mit meinen Daten kann niemand etwas anfangen resp. kann sie keiner einsehen. Die »CryptBox 2014« ist sehr ressourcenfreundlich und arbeitet zuverlässig. »TrueCryptor« stellt den Dienst ein und es musste auch bei mir eine gute Alternative her.

 

An der Funktionalität habe ich nichts auszusetzen. Lediglich würde ich mir wünschen, dass das UI (User Interface) ebenfalls, wie alle anderen Produkte von Abelssoft, im Flat-Style daherkommen würde. Das nennt sich dann wohl: »Jammern auf hohem Niveau!«