Startmenü Windows 10

Startmenü Windows 10

Gestern war es endlich soweit und ich konnte ein Update meiner Windows 10 Technical Preview Installation vornehmen. Das Update trägt aktuell die Bezeichnung Build 10041. Erstaunt war ich über die erheblichen Verbesserungen.

Hatte ich zuvor noch ein Problem, meine »My Cloud« von Western Digital in das Windows 10 System einzubinden, hat sich das nun mit dem neuen Build erübrigt. Weiter hatte ich vorher ein Problem bei der Videoverarbeitung von Screencasts, auch dieses Problem gehört der Vergangenheit an.

Was mich persönlich sehr erfreut ist der intensive und spürbare Schub, der sich komplett durch die Produktpalette von Microsoft zieht.

Windows 10: Symbole

Windows 10: Symbole

Die neue Symbolpalette wird in den sozialen Netzwerken häufig bemängelt, aber das sind alles subjektive Empfindungen und Meinungen. Mit neuen Symbolen ist es wie mit einer neuen Frisur, das Umfeld muss sich erst daran gewöhnen.

Mein Fazit:

Zugegeben, ich bin von guter Software schnell zu beeindrucken. Windows 10 hat schon jetzt meinen vollen Respekt verdient. Es ist sehr benutzerfreundlich, einfach, intuitiv im Handling und sehr ressourcenfreundlich.

Cortana (Sprachassistent) kenne ich schon eine ganze weile vom Windows Phone. Bisher ist Cortana (deutsch) in dem aktuellen Build zwar verfügbar, aber die Antworten sind noch sehr zurückhaltend. Oft werden die Eingaben zwar verstanden, aber es werden keine Ergebnisse angezeigt. Das wird sich aber mit Sicherheit in kommenden Builds ändern, dann ist Cortana eine absolute Bereicherung für das System. Übrigens, die Erkennung der gesprochenen Worte ist sehr gut.

Das neue und nun auch halbtransparente Startmenü wirkt sehr modern und der Wechsel in die Rubrik »Alle Apps« läuft nun zügig und ohne lange Verzögerungen ab.

Die Übersetzung ist an einigen Stellen noch etwas »DEnglisch« (Deutsch/Englisch).

[poll id=“2″]