NSA Affäre, Spionage und unsicherer Datenverkehr ist in aller Munde. Was ist mit unseren Daten? Wie sicher sind sie wirklich? Ein Smartphone ist heutzutage beinahe in jeder Hand- sowie Hosentasche vorzufinden und damit auch die vielen Messenger. Sind diese jedoch sicher, das ist die große Frage.

Das Schweizer Entwicklerteam des Messenger Threema hat sich der Problematik angenommen und einen rundum gelungen Messenger entwickelt. Sobald man über Threema seine Nachrichten versendet, sind diese sicher und verschlüsselt. End-zu-End-Verschlüsselung ist das Stichwort. Die Nachrichten verlassen das Handy also schon verschlüsselt. Die Daten sind so sicher verschlüsselt, dass selbst der Anbieter nicht auf diese zugreifen kann. (Quelle: https://threema.ch/de/faq.html)

Jeder Threema-Nutzer hat eine sog. Threema-ID. Über diese ID kann er mit anderen Teilnehmern kommunizieren. Genial gelöst ist die Funktion zum Abfotografieren der ID. Hier stellt der Messenger einen QR-Code bereit, der die persönliche ID enthält.
Threema braucht sich nicht zu verstecken. Der Messenger bietet alle Funktionen, die man von einem ordentlichen Messenger erwarten würde. Kontakte können synchronisiert werden, Fotos, Videos und sogar die aktuelle Position können geteilt werden. Die End-zu-End-Verschlüsselung sichert Ihre Daten, egal ob Text oder Bild, hervorragend ab.
Den Messenger gibt es für Android Smartphones resp. Tablets und für das iPhone.

Die Sicherheit, welche Threema bietet, ist nicht kostenlos. Der Messenger kostet im Google Play Store 1,60 Euro (Stand: 11/2013). Der Betrag ist einmalig zu entrichten. Weitere Kosten fallen für den Messenger nicht an (eine Internet-Flat sollte jedoch Teil des Mobilfunkvertrags sein). Ein geringer und fairer Preis, wenn einem die Sicherheit der persönlichen Daten am Herzen liegt.

Übrigens: Der Messenger kann auch im Shop des Herstellers erworben werden. Hier kann mit PayPal™, ClickandBuy und/oder Bitcoin bezahlt werden.

Die beliebten Smilies und andere Icons sind natürlich ebenfalls in diesem Messenger vorzufinden. Eine Umstellung, wenn man sich schon mit anderen Messenger auseinandergesetzt hat, fällt recht leicht. Die Bedienung ist intuitiv und das Holo-Style lässt die App, was die Optik angeht, sehr professionell wirken.

Die Vorzüge für Threema liegen eindeutig auf der Hand. Der Dienst funktioniert dazu noch reibungslos. Ich selber verwende Threema nun schon seit einigen Monaten und habe keinerlei Störungen feststellen können.

Mit dem neusten Update (V1.13) ist auch eine Kompatibilität zum neusten Android 4.4 (KitKat) hergestellt.

»Threema« im Google Play Store
Zur Website des Herstellers

Mein Fazit:
Wer Wert auf die Sicherheit seiner persönlichen Nachrichten legt, sollte diesen Messenger verwenden. Der Betrag von 1,60 Euro ist einmalig zu bezahlen. Der Messenger kann problemlos mit anderen Messenger konkurrieren und bietet neben der Möglichkeit Bilder, Videos und Standorte zu übermitteln auch viele Icons, die in die Nachrichten eingebunden werden können. Die Funktion des generierten QR-Codes zum Abscannen der eigenen ID ist erstklassig gelöst und funktioniert tadellos.