Projekt Spartan - der neue Browser.Unter der Bezeichnung »Projekt Spartan« verbirgt sich ein neuer Browser, der letztendlich den Internet Explorer ablösen wird. Ich habe mir den Browser mal etwas näher betrachtet und bin angenehm überrascht.

Der Browser öffnet sich in einem für die Apps üblichen Fenster. Alle Bedienelemente sind optimal erreichbar (auch auf Touchdisplays). Ein durchgeführter Speedtest zeigt, dass der Browser auch mit der vollen Bandbreite fertig wird (getestet mit einer 100Mbit (Download) und 5 Mbit (Upload) Leitung). Das Testergebnis kann hier eingesehen werden.

MenüleisteNeben den üblichen Funktionen, die heutzutage einfach jeder Browser aufweist, bietet »Projekt Spartan« noch zwei nennenswerte Features mehr.

  • Punkt 1: Der Lese-Modus
  • Punkt 2: Make a Web Note

 

Der Lese-Modus

Wird mit dem Browser beispielsweise eine Website aufgerufen, die einen lesenswerten Artikel beinhaltet und der Browser diesen auch erkennt, kann durch einmaliges Klicken mit der Maus auf das Lese-Modus Icon, der entsprechende Modus aktiviert werden.

Der Lese-Modus

Links: die originale Website – Rechts: mit aktivierten Lese-Modus

Ein sehr nützliches und absolut empfehlenswertes Feature des neuen Browsers.

 

Make a Web Note

Make a Web NoteHier kann eine soeben aufgerufene Website mit Anmerkungen versehen werden. Es können Teilbereiche als Grafik in die Zwischenablage übergeben werden und stehen somit in diversen anderen Programmen zur Verfügung.

Eine ganz tolle Sache für alle, die mal eben etwas markieren möchten. Die gespeicherten Web Notes findet man anschließend unter den Favoriten wieder.

 

 

Damit Sie sich einen etwas besseren Eindruck über den neuen Browser verschaffen können, habe ich an dieser Stelle ein kleines Video für Sie vorbereitet.

Mein Fazit:

Den Internet Explorer habe ich eher selten verwendet. Die Gründe dafür sind eher subjektiver Natur. »Projekt Spartan« jedoch ist ein Browser, den ich mir durchaus öfter auf den Schirm holen werde. Alleine das Feature Lese-Modus ist ein erheblicher Mehrwert.

Ich hoffe, dass »Projekt Spartan« auch zukünftig Internetseiten darstellen wird, wie sie in den anderen großen Browsern ebenfalls dargestellt werden. Der Internet Explorer hat da öfter mal sein eigenes Süppchen gekocht (was die Darstellung von HTML/CSS anging).

[poll id=“3″]