Malware ist schon so ein lästiges Thema! Warum kann es denn nicht so einfach sein? Ich will mich doch nur vor meinen Rechner setzen und damit arbeiten ohne mir gleichzeitig noch den Kopf über die lauernden Gefahren aus dem Internet zu machen.
So geht es bestimmt vielen Menschen, mich eingeschlossen. Als ich das Produkt IObit Malware Fighter 1 entdeckt hatte, war ich schon begeistert, doch mit der Version 2 ist IObit ein Meisterstück gelungen. Die Oberfläche des Programms ist ordentlich strukturiert und wirkt dadurch sehr übersichtlich. Die wichtigen Funktionen werden auf einen Blick klar dargestellt.
Das Beste, die Anwendung ist nun auch in deutscher Sprache verfügbar.
IObit macht kurzen Prozess mit Malware. Das Programm läuft, einmal installiert und registriert, im Hintergrund. Einzig ein kleines Icon in der System Tray zeigt die Aktivität der Software. Wie zuverlässig das Programm arbeitet, merken Sie schon dann, wenn Sie einen Wechseldatenträger an Ihr System anschließen. IObit Malware Fighter 2 registriert dies sofort und bietet Ihnen in einem kleinen Hinweisfenster die Möglichkeit den am System angemeldeten Datenträger auf Malware zu prüfen.

Das Programm überzeugt auf ganzer Linie durch seine durchdachte Oberfläche und die Prüfgeschwindigkeit. Selbst Updates der Datenbank zur Erkennung von Malware können so eingestellt werden, dass ein Eingreifen vom Anwender nicht nötig ist.
So muss eine Sicherheitssoftware funktionieren. Die Mehrheit will doch nur die Sicherheit haben, sich aber nicht wirklich mit dem Thema näher befassen. Und genau hier greift die Software von IObit.
Das Programm gibt es in zwei Versionen. Einmal die Free-Edition, welche sich zum Testen des Programms gut eignet, aber den Automatismus und die Gewissheit, dass die Software im Hintergrund eigenständig ihr Arbeit verrichtet, haben Sie mit der Pro-Version.
Die Pro-Version wird momentan (Stand 7/2013) für $19.95 angeboten (sonst $39.95). Der Schutz gilt immer für ein Jahr.